Second Dimension

The Crying Blood (Bar)

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Ismene am So Jul 13, 2014 6:42 pm

The Crying Blood ist eine der angesagtesten Bars in London. Sie ist mit dunklen Möbeln eingerichtet. Trotzdem verbringen die Leute hier gerne viel Zeit bei guten Getränken, egal ob mit oder ohne Alkohol und fantastischer Musik.
avatar
Ismene
Admin

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 09.06.14
Ort : Da wo die Musik am lautesten ist

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 4:36 pm

<<<<<< Wohungen und Häuser/Islington/ Colins Wohnung

Als ich in der Bar ankomme, nicke ich Aiden zu, der mit mir des öfteren Schicht hat. Aufgrund des dämmrigen Lichts erkenne ich erst auf den zweiten Blick, dass seine Haare pink sind. Ich hebe beide Augenbrauen und verziehe meine Lippen zu einem spöttischen Grinsen. "Aiden? Deine Haare sind pink. Nicht blau." Er wirft mir einen Blick zu und seine Lippen verziehen sich zu einem freundlichen Lächeln. "Colin, ich glaube du sagst mir da nichts Neues." Ich lache. Es ist seit Tagen das erste echte Lachen. Aiden ist ein Spaßvogel, dem es gelingt mir sogar manchmal die schlechte Laune zu vertreiben. Das schätze ich so an ihm.
Ich geselle mich dann hinter ihm an die Bar und lasse seinen prüfenden Blick über mich ergehen. Das ist so eine Art Tradition zwischen uns geworden. Er zieht kurz darauf an meinem Hemd herum und lacht mich aus, als daraufhin zwei weitere Knöpfe das Weite suchen. "Du solltest die neue Sachen zulegen. Ich zucke nur mit den Schultern und nehme mir ein Handtuch. Dann mache beginne ich einige Gläser auszuwaschen. Noch sind wenige Barbesucher hier. Das Crying Blood füllt sich immer erst gegen später.


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 5:23 pm

<<< Wohnungen und Häuser/Mayfair/Zuhause der Familie Saith

Lachend betreten wir die Bar und bleiben kurz stehen, um uns zuerst mal umzusehen. Uns gefällt direkt auf Anhieb die Einrichtung und die Musik, die gespielt wird. Da wir noch immer am Eingang stehen und so verhindern, dass weitere Besucher eintreten können, machen wir schnell ein paar Schritte nach vorne. Meine Schwester ist die Erste, die sich wieder fasst und direkt auf die Bar zusteuert. Ich kann nur überrascht hinterher stolpern, da ich noch immer bei ihr untergehakt bin. An der Bar angekommen, lasse ich meine Schwester los und werfe ihr einen bösen Blick zu. Sie kann es einfach nicht lassen, mich herum zu schleifen.
"Man Lian! Ich bin doch keine Puppe und die Bar läuft uns doch auch nicht weg." beschwere ich mich, bevor mein Blick hinter die Bar und somit zu den Angestellten wandern. Bevor ich mich davon abhalten kann, ertönt auch schon synchron von mir und meiner Schwester ein "Pink!". Wir hatten offenbar gleichzeitig die auffällige Haarfarbe entdeckt und mal wieder unser Mundwerk nicht zügeln können. Erschrocken schlug ich meine Hand vor den Mund, während Lian einfach mal anfing leise zu kichern.


Zuletzt von Nailah am So Aug 02, 2015 6:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 5:50 pm

Es dauert allerdings nicht lange und die ersten Leute betreten die Bar. Darunter sind auch zwei junge Frauen, welchen ebenfalls aufzufallen scheint, dass Aidens Haare pink sind. Ein amüsiertes Lächeln huscht über meine Lippen und ich werfe Aiden einen vielsagenden Blick zu, bevor ich beginne die Gläser in einer Reihe auf die Theke zu stellen. "Siehst du, Colin. Die Frauen stehen drauf", meint er lachend zu mir, bevor er sich über die Theke lehnt und den beiden ein freundliches Lächeln schenkt. "Ganz genau. Pink", wiederholt er und nickt den beiden zu. Ich schüttle darüber nur den Kopf und wende mich den beiden ebenfalls zu, bevor Aiden wieder irgendwelche Witze reißen kann. "Was darfs denn sein?", frage ich und puste mir eine dunkle Haarsträhne aus dem Gesicht. Aiden zieht sich augenzwinkernd wieder zurück und verschwindet dann, um die Flaschen hinter uns aufzufüllen. Während ich auf eine Antwort warte, wische ich mit dem Lappen über die  freien Stellen der Theke. Ich bin hier in der Bar entspannter, als im Starbucks. Das hier ist schon mehr meine Welt. Auch wenn ich hier bin, um zu arbeiten und nicht um mich zu amüsieren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 6:12 pm

"Sei bloß still Lian!" zischte ich, nachdem sich meine Schwester noch immer nicht gefasst hatte. Diese hörte aber zum Glück endlich mit dem Gekicher auf. Die Aussage des Pinkhaarigen hatte dazu beigetragen, da sie einfach etwas dazu sagen musste. "Wir stehen nicht darauf, es ist nur sehr....ungewöhnlich für einen Mann. Wer färbt sich auch schon freiwillig die Haare in dieser schrillen Farbe." sagte ich kopfschüttelnd, bevor ich mich dem Dunkelhaarigen zuwandte. Ratlos sah ich kurz zu meiner Schwester, die aber auch nur mit den Schultern zuckte. Wir waren zwar nicht zum ersten Mal in einer Bar, aber waren recht unsicher, mit was wir den Abend beginnen sollten.
"Ich denke für den Anfang wäre irgendwas ohne Alkohol super. Was genau ist egal, es sollte nur nicht zu süß sein." antwortete ich für uns beide und Lian nickte nur zustimmend. Wir hatten sowieso meistens den gleichen Geschmack, weshalb das kein Problem sein sollte. Außerdem war meine Schwester nicht auf den Mund gefallen und konnte sich notfalls auch einfach selbst etwas bestellen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 7:29 pm

Ich sehe zu der Jüngern der beiden, die Aidens Worten widerspricht und meint, dass sie nicht darauf stehen würden, sondern dass Pink nur eine ungewöhnliche Haarfarbe für einen Mann wäre. Kopfschüttelnd fragt sie dann, wer sich schon freiwillig die Haare in dieser schrillen Farbe färbe. Ich schätze, dass es sich um eine rhetorische Frage handelt, weshalb ich nicht darauf eingehe. Aiden verzieht sich dann ohnehin, doch ich erkenne das Grinsen auf seinen Lippen. Auf meine Frage sieht die Jüngere ratlos zu der anderen, welche aber auch nur mit den Schultern zuckt. Ich hebe eine Augenbraue und mustere die beiden, bis sie mir antwortet. Sie kommt mir bekannt vor, die Jüngere. Ich lege leicht den Kopf schief und zucke dann mit den Schultern. "Die meisten fangen mit dem alkoholfreien Cocktail 'Tropic Star' an", meine ich dann. "Ananas-, Orangen- und Maracujasaft", zähle ich dann den Inhalt auf. Während ich auf eine Reaktion warte, fällt mein Blick wieder auf die Jüngere, die wohl das Kommando übernommen hat. *Woher kenne ich sie?*, frage ich mich und ziehe verärgert meine Augenbrauen zusammen - eine Angewohnheit von mir. "Wie heißt du?", frage ich dann direkt und nicke ihr zu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 10:02 pm

"Klingt gut, dann nehmen wir zwei davon." entschied ich und ließ meinen Blick neugierig durch den Raum wandern. Meine Schwester machte sich schnell aus dem Staub. Wahrscheinlich hatte sie eine Bekannte gesehen oder ähnliches. Es machte mir aber nichts aus, ich kam auch ohne sie klar. Außerdem behielt sie mich immer im Auge, auch wenn sie mit etwas anderem beschäftigt war. Die Stimme des Barkeepers reißt mich aus meinen Gedanken und ich drehe mich ihm verwirrt zu. Es überraschte mich sichtlich, dass er nach meinem Namen fragte.
"Nailah. Nailah Saith. Wieso? Kennen wir uns etwa?" stelle ich mich vor und sehe ihn fragend an. Sein Gesicht kam mir nicht bekannt vor und meine Schwester hatte auch nicht so ausgesehen, als würde de sie ihn kennen. Eigentlich hatten wir mit dem gleichen Leuten zu tun, bis auf ein paar Ausnahmen. Da wäre er uns sicher aufgefallen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 02, 2015 10:22 pm

Ich nicke und beginne dann die beiden Cocktails vorzubereiten. Als beide fertig sind verziehre ich sie noch mit Ananassstückchen am Glasrand, bevor ich sie über den Thresen schiebe. "Bitte sehr." Die Ältere verschwindet dann relativ schnell und ich muss feststellen, dass die Bar sich langsam aber sicher zu füllen beginnt. Meine Augen wandern über die Leute, jedoch kommt mir ansonsten niemand bekannt vor. Dann sehe ich wieder zu Nailah, die sich mir vorstellt. Kaum, dass sie mir ihren Namen nenn, weiß ich, woher ich sie kenne. Sie gehört ebenfalls zu den Templern. Allerdings hatten wir noch nicht die Bekanntschaft gemacht. Jedoch wusste ich ihren Namen, da ich jeden Namen der Templer kannte. Ich war schließlich derjenige, der sie alle im Geheimen überwachte. Meine Fähigkeiten luden dazu geradezu ein. "Ja, wir kennen uns", antworte ich und beuge mich über den Thresen näher zu ihr. "Du gehörst auch zu den Templern", flüstere ich ihr zu. Dann ziehe ich mich wieder auf meine Seite zurück und zwinkere ihr zu. "Ich bin Colin Corraidhín", nenne ich ihr auch meinen Namen, jedoch nicht meinen Vollständigen. Selbst unter meinesgleichen bin ich vorsichtig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Elsa am Mo Aug 03, 2015 1:31 am

Elsa

<--- Hyde Park

Ich hatte Ice in meinem Rucksack versteckt. Ich war mir nicht ganz sicher ob Tiere in der Bar erlaubt waren, aber das an der Tür kein "Keine-Hunde-Schild" hing, beruhigte mich. Ich sah an der Tür hoch. "The Crying Blood". Ein ausergewöhnlicher Name, der mich sofort an "Bloody Marry" erinnerte, was sowohl eine grusel Story, als auch ein leckeres Getränk war. Ich lächelte kurz und betrat dann die Bar. Es fiel sofort auf wie dunkel es war, und meine Augen brauchten eine Weile um sich daran zu gewöhnen. Trotzdem gefiel mir der dunkle Style und auch die Musik war klasse. Während ich mich neugierig umsah ging ich zur Bar. Dort stand bereits zwei Frauen und zwei Barkeeper. Einer kam mir bekannt vor. Der dunkelhaarige Mann hatte doch auch im Starkbucks bedient, oder? Ich sprach ihn allerdings nicht darauf an und setzte mich. Ich sah zum anderen Barkeeper. Er trug eine Brille, sah nett aus und hatte...pinke..Haare? Männer mit pinken Haaren sah man nicht jeden Tag. "Hübsche Frisur", sagte ich sofort zu ihm und lachte kurz. Ich spürte wie Ice sich in meinem Rucksack bewegte und hoffte, dass er nicht durcheinander bringe. Ich sah die Mädchen zu meiner linken an. Sie sahen nach Geschwistern aus und noch bevor ich sie weiter ansehen konnte, zischte die jüngere schon ab. Kurz wunderte ich mich, wohin sie ging, aber ignorierte es dann. Der Dunkelhaarige aus dem Starbucks stellte zwei fruchtige Getränke vor das eine Mädchen. Ich konnte Orange und Ananas riechen, aber die restlichen Gerüche liesen sich nicht identifizieren. Als Ice zum zweiten Mal zappelte, nahm ich meinen Rucksack ab und stellte ihn auf den Boden. Ich sah wie eine bläuliche Schnauze hinausragte und schnüffelte. Ich lächelte bei dem Anblick und bemerkte nicht wie sich der Starbucks-Junge dem Mädchen etwas zuflüsterte. Ich sah kurz auf meine Hände und sah, dass ich immernoch meine Handschuhe trug. Für den heutigen Tag wollte ich sie auch nicht mehr ausziehen, außer es gäbe einen dirftigen Grund dazu. Bevor ich nicht volle Kontrolle über meine Kräfte hatte, durfte ich kein Aufsehen erregen.

_________________
Elsa | Begabte | 21 | Eis und Schnee | Ice (kleinwüchsiger Polarwolf)
avatar
Elsa

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 15
Ort : Da wo es am kältesten ist..

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Mo Aug 03, 2015 8:06 am

Ich bedanke mich kurz und probiere dann gleich den Cocktail. Es schmeckt wirklich lecker und war auch nicht zu süß. Während ich meinen Cocktail in Ruhe trinke, höre ich dem Schwarzhaarigen zu. Er kennt mich offenbar, auch wenn ich nicht weiß, woher. Die Erklärung liefert er mir aber schnell, er ist ebenfalls ein Templer. Angestrengt denke ich nach und als er mir seinen Namen nennt, klingelt es auch endlich. Wir hatten uns noch nie persönlich gesehen oder ähnliches, aber ich habe schon vom ihm gehört. Man hat mir schnell erzählt, dass es jemanden mit ähnlichen Fähigkeiten gab. Ich habe mir den Namen gemerkt, kannte aber natürlich kein Gesicht dazu. Jetzt bin ich aber sehr neugierig, wie sehr sich unsere Fähigkeiten ähneln.
Ich erinnere mich, man hat sofort deinen Namen erwähnt, als sie meine Fähigkeiten bemerkten. Soweit ich weiß, besitzt du ähnliche...Talente wie ich.“ sagte ich zu Colin leise und wandte meinen Blick kurz der jungen Frau, die sich in ihrer Nähe niederließ. Da sie mir nicht bekannt vorkommt, sehe ich wieder zu dem Schwarzhaarige. „ Der Cocktail ist übrigens echt lecker, kann ich dir auch von meiner Schwester bestätigen.“ teilte ich ihm mit und strich mir eine störende Haarsträhne hinters Ohr.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Mi Aug 05, 2015 11:43 am

"Ach, tatsächlich?", frage ich, als sie meint, dass man meinen Namen erwähnt hatte, als man ihre Fähigkeiten bemerkte. Dann zuckte ich die Schultern. "Durchaus möglich, dass sie sich ähneln", meinte ich dann nur und warf einen schnellen Blick zu der Blondine, die sich einige Stühle entfernt an die Bar gesetzt hatte und mit Aiden redete, welcher sie im Moment nach ihrem Getränkewunsch fragt. Ich sah wieder Nailah an. "Allerdings ist das nicht der richtige Ort, um darüber zu reden." Ich schenkte ihr mein typisch schiefes Lächeln und war mir sicher, dass sie das selbst wusste. Hier konnten durchaus zu viele aufmerksame Augen und Ohren sein. Als sie meinen Cocktail lobt, nicke ich ihr kurz zu. "Danke", sage ich leise und sehe zu Aiden, der auf die Blondiene deutet. Ich verdrehe die Augen. "Entschuldige mich bitte für einen Moment", sage ich zu Nailah, bevor ich Aiden ablöse, der zur Hintertür eilt, um die Getränkebestellung entgegenzunehmen. Ich gehe zu der Blonden hinüber und mustere sie. Sie war heute ebenfalls im Starbucks. Ich erkenne sie wieder, was vermutlich an ihren Handschuhen liegt. Soetwas bleibt länger im Gedächtnis. "Aiden hat mir nicht gesagt, was du zu trinken möchtest. Also...was möchtest du?", frage ich sie, während sich meine Augen von ihr lösen und durch die immer mehr werdenden Leute im Crying Blood wandern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Elsa am Mi Aug 05, 2015 11:51 am

Elsa

Während sich der Starbucks Junge und das Mädchen sich unterhielten fragte mich der Mann mit den pinken Haaren was ich gerne trinken würde. Kurz darauf schien er allerdings beschäftigt zu sein und fragte seinen Collegen ob er sich um mich kümmern würde. Kurz war es mir peinlich, dass ich direkt mit dem Starbucks Jungen sprechen musste, trotzdem versuchte ich es mir nicht anmerken zu lassen. Da sein Kumpel ihm nicht gesagt hatte, was ich bestellt hatte, fragte er mich nochmal. Eigentlich hatte noch nichts richtig bestellt. "Da ich zum ersten Mal hier bin, weiß ich nicht wirklich was es gibt. Suchen sie mir gerne was aus, kann ruhig Alkohol drin sein, aber nicht zu kräftig, bitte", versuchte ich meinen Wunsch möglichst dezent auszusprechen. Etwas stuppste gegen mein Bein. Ich warf kurz einen Blick auf Ice, der aus dem Rucksack gekrabbelt war. Hoffentlich würde er keinen Ärger machen, aber ich konnte ihn auch nicht in der engen Tasche lassen.

_________________
Elsa | Begabte | 21 | Eis und Schnee | Ice (kleinwüchsiger Polarwolf)
avatar
Elsa

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 15
Ort : Da wo es am kältesten ist..

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Mo Aug 10, 2015 10:33 am

„Da hast du Recht. Es ergibt sich aber sicherlich irgendwann mal die Gelegenheit dazu, sich an einem geeigneten Ort darüber zu unterhalten.“ sagte ich leise zu Colin und nickte kurz. Meine Augen folgen ihm bis zu der Blondine, bevor ich mich wieder meinem Cocktail widme. In Ruhe trinke ich diesen aus und kurz darauf steht auch meine Schwester wieder neben mir. Da mein vorheriger Gesprächspartner noch mit seiner Arbeit beschäftigt ist, rede ich ein wenig mit ihr.
Red doch keinen Unsinn Lian. Ich habe mich nur nett unterhalten und mich nicht versteckt. Geh du ruhig wieder tanzen oder was du getan hast. Ich komme hier schon klar, keine Sorge.“ sagte ich und verdrehte die Augen. Meine Schwester glaubte wirklich, dass ich mich an der Bar versteckte, um nicht mit ihr zusammen etwas Spaß zu haben. Da unsere Cocktails bereits leer waren, musste ich mich gezwungenermaßen mit ihr auseinander setzen. Ich hoffe aber, dass schnell wieder ein Barkeeper zu uns kam und mich von meiner neugierigen Schwester erlöste.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Mo Aug 10, 2015 1:23 pm

Ich seufze kaum hörbar auf die Worte der Blonden und nicke leicht. "Pina Colada? Das ist ein Cocktail aus weißem Rum, Ananassaft, Sahne und Cream of Coconut", sage ich und warte auf ihre Antwort. "Ansonsten kannst du dir hier was aussuchen", füge ich noch hinzu und schiebe ihr die Karte rüber, die eigentlich schon die ganze Zeit vor ihr an der Bar bereitliegt. Ich werfe einen Blick zu Nailah hinüber, die sich mit dieser Lian unterhält. *Ob es ihre ältere Schwester ist?*, frage ich mich. Sie sehen sich schon ähnlich, merke ich, als ich wieder zu ihnen hinüber sehe. Kurz darauf durchforste ich ihre Gedanken danach. Ich finde die Antwort recht schnell. Es ist ihre ältere Schwester. Allerdings ist diese nicht bei den Templern und hat womöglich keine besondere Begabung.
Meine Lippen verziehen sich zu einem kleinen Lächeln, als ich ihre Worte aufschnappe. *Nett unterhalten?*, frage ich mich und schüttle leicht den Kopf. *Aber das sie sich hier an der Bar versteckt, glaube ich auch nicht...*, denke ich. Denn das sieht gänzlich anders aus.
Als ich ihre leeren Gläser bemerke, gehe ich zu ihr hinüber, da die Blonde mir noch immer nicht geantwortet hat - wahrscheinlich hat sie sich noch nicht entschieden. "Setzt du eine Runde aus oder kann ich dir etwas bringen, Nailah?", wende ich mich ihr lächelnd zu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Fr Aug 14, 2015 9:55 am

Überrascht wandert mein Blick zu Colin und ich überlege kurz. Da ich noch keine Lust auf Alkohol habe, entscheide ich mich für etwas anderes. Bevor ich aber dem Barkeeper antworte, gebe ich meiner Schwester einen leichten Schubs. Sie beschwert sich kurz, geht dann aber endlich wieder zu ihren neuen Bekanntschaften. So habe ich meine Ruhe und kann auch meine Bestellung mitteilen.
"Du kannst mir noch so einen leckeren Tropic Star machen. Der schmeckt wirklich sehr lecker." antworte ich Colin lächelnd und deute auf mein Glas. Meine Schwester taucht so schnell nicht wieder auf, weshalb ich nur für mich bestelle. Wenn sie etwas will, kann sie schließlich auch selbst reden.
"Arbeitest du eigentlich immer hier?" wollte ich neugierig wissen und strich mir eine störende Haarsträhne hinters Ohr. Ich ging nicht gerade oft in eine Bar, sondern eher auf Feste und sonstiges. Lian hatte mich aber dazu überredet und da ich nicht wieder absagen wollte, bin ich mitgegangen. Es gefällt mir aber hier und wenn ich mich immer so nett unterhalten kann, komme ich gerne öfters her.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Aug 30, 2015 11:27 am

Ich sehe die Überraschung in ihrem Blick, als ich wieder bei ihr auftauche. Meine Mundwinkel zucken amüsiert, vor allem, als sie ihre Schwester einen Schubs gibt und diese sich beschwerend davon macht. Ich lasse es unkommentiert und nicke, als sie einen weiteren 'Tropic Star' bestellt. "Okay, danke", murmle ich und nehme ihr leeres Glas vom Tresen und stellte es zum anderen Abwasch. Dann mache ich ihr einen neuen Cocktail. "Nicht jeden Abend", antworte ich währenddessen auf ihre Frage. "Aber sehr oft..." Ich blicke auf und sehe, wie sie sich eine Haarsträhne hinter ihr Ohr streicht. "Ich möchte unabhängig von den Templern noch etwas Geld verdienen...", füge ich etwas leiser zur Erklärung hinzu. Ich hasse es abhänig von jemanden zu sein. Kein Wunder, dass ich die Wohnung, welche sie für mich ausgesucht haben, nicht unbedingt meine Wohnung nenne und mich dort oft aufhalte. Dieser Luxus ist einfach nicht meine Welt. War es noch nie und wird es wohl auch niemals sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Lumi-chan am Di Sep 01, 2015 11:50 pm

Emily Mayers
<-----Stadtteile/Islington/Crane Pharmacy
Anfangs war ich rennend weitergelaufen und hatte mich weiter zur Bar durchgefragt. Als ich dort bei den großen Türstehern in Frack und Anzugshose ankam, war ich sichtlich geplättet. Meine Ausdauer war schließlich nicht gerade die Beste. Ich stützte mich kurz auf die Oberschenkel und atmete tief durch. Dann stellte ich mich in die Schlange und hoffte einfach nur, dass Colin wirklich so nett sein würde. Ansonsten wsäße ich in der Tinte. Mächtig tief in der Tinte! Der Türsteher musterte mich eindringlich als ich vor ihm stand und ich noch immer japste. Ich sollte echt meine Kondition trainieren! "Was willst du hier", fragte er mich mit tiefer bollernder Stimme, dass es mir kalt den Rücken herunterlief, "Kinder haben hier keinen Zutritt!"
Meine Stimme zitterte, als ich mit sprechen begann,"I-ich bin eine Freundin von Colin......und ich muss dringend zu ihm!", meine Stimme war mit der Zeit immer stärker geworden und mein anfangs ängstlicher Blick war ein zielstrebiger geworden. Der Türsteher musste lachen un griff mich am Kragen um mich hochzuheben* "Neiiin, lassen Sie mich los! Ich sage doch die Wahrheit!! Bitte lassen sie mich wieder runter!!"
Ich zappelte etwas an seinem Arm herum. Er ließ kaum locker, doch ich begann damit zu 'fliegen', was nicht sonderlich auffiel, da ich sowieso in der Luft hing. So fiel es mir nur einfacher, dem Türsteher einen gezielten Tritt zwischen die Beine zu verfrachten und auf den Füßen wieder auf dem Boden zu landen. Der Türsteher sah mich biestig an, war nur leider nicht zu Boden gegangen.
Er schritt weiter auf mich zu und knackte mit den Fäusten:
//Ach verdammt, warum läuft denn alles schief, was ich heute versuche, das kann doch nicht wahr sein q.q Ich will doch nur nach Hauseeee//
avatar
Lumi-chan
Admin

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 09.06.14
Alter : 17

Benutzerprofil anzeigen http://seconddimension.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Elsa am Mi Sep 02, 2015 9:25 pm

Elsa

Der Kellner bot mir ein Getränk an, schob mir aber trotzdem die Kartne nochmal hin, die mir gar nicht aufgefallen war. Ich sah hinein und da ich anscheinend zu lange mit der Entscheidung brauchte, beschloss er weiter mit der Frau zu reden. Der Pina Colada scheint eigentlich ganz intressant zu sein, dachte ich bis mich plötzlich eine laute Stimme von draußen aus den Gedanken riss. Ich drehte mich auf dem Barhocker um, um zum Eingang zu sehen. Ich konnte gerade noch sehen wie ein kleines Mädchen einem der Türsteher gezielt in die Kronjuwelen trat. Kurz verzog ich das Gesicht. Der Mann lies das kleine Mädchen fallen, sah allerdings nicht geschlagen aus. Noch weniger aber, sah er freundlich aus. Sein Blick war richtig angepisst, als ob er liebend gerne auf das Mädchen eintreten würde. Schnell sprang ich von meinem Platz und rannte auf den Eingang zu, der zum Glück nicht zu weit weg war. Gerade konnte ich den Typ noch leicht zurück schieben. "Lassen sie das kleine Mädchen in Ruhe!", sagte ich in einem strengen Ton, aber dennoch nicht zu herrisch. Ice saß etwas verwirrt noch neben meinem Platz, behielt mich aber im Auge.

_________________
Elsa | Begabte | 21 | Eis und Schnee | Ice (kleinwüchsiger Polarwolf)
avatar
Elsa

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 15
Ort : Da wo es am kältesten ist..

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Fr Sep 04, 2015 9:19 am

„Hm, darüber habe ich auch bereits nachgedacht. Ich habe aber bis jetzt noch nichts gefunden, was mein Interesse erweckt. Etwas mehr außer Haus zu sein würde mir aber sicher gut tun.“ sage ich schmunzelnd und bedanke mich kurz für den Cocktail. Manchmal sind meine Geschwister sehr nervig, weshalb etwas Abwechslung sehr gut tut. Wenn man sich längere Zeit in meinem Zuhause aufhält, wird man einfach wahnsinnig. Deswegen versuche ich auch oft, etwas draußen zu unternehmen, bevor mir die Decke noch auf den Kopf fällt. Da würde ein kleinere Arbeit super passen, aber man muss zuerst etwas finden.
„Huch, was ist denn da los?“ frage ich verwundert und drehe mich zum Eingang. Man kann die lauten Stimmen deutlich hören und sie scheinen nicht begeistert zu sein. Ich neige meinen Kopf leicht zur Seite und sehe dem Spektakel neugierig zu. Da bereits jemand dem Mädchen zur Hilfe eilt, bleibe ich sitzen. Ich behalte die Situation aber im Auge, um im Notfall doch noch mit einzugreifen. Offenbar will der Türsteher das Mädchen nicht herein lassen und geht etwas grob mit ihr um. So stellt sich mir die Situation da, aber ich bekomme auch nur die Hälfte mit. Es kann auch gut sein, dass sie etwas angestellt hat und deswegen so behandelt wird. Deswegen schaue ich lieber noch etwas zu, bevor ich etwas falsch verstehe und einen Streit vom Zaun breche.
"Heute ist wirklich kein ruhiger Tag" meine ich leise und trinke langsam meinen Cocktail, während ich Colin kurz einen Blick zuwerfe. Ich frage mich, ob so etwas öfters vorkommt oder der Türsteher nur einen schlechten Tag hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am So Sep 06, 2015 12:09 pm

Ich lache leise auf Nailahs Worte. "Es gibt sicherlich etwas, dass du tun kannst. Man sucht überall ein paar Leute, die ab und an aushelfen", antworte ich leicht nickend.
Auch ich nehme dann den Tumult an der Tür wahr, rühe mich aber vorerst noch nicht. Mein Platz ist hinter der Bar.
Als mir das Mädchen, welcher der heutige Türsteher gepackt hat, bekannt vorkommt, erinnere ich mich an die Einladung, welche ich ausgesprochen habe. Ich verlasse meine Platz und bahne mir einen Weg durch die gaffenden Menschen. Sie machen mir Platz ohne, dass ich etwas sagen muss. Als ich bei der kleinen Gruppe ankomme, die inzwischen aus mir, dem Türsteher, dem Mädchen und der Blonden, die sich ebenfalls eingemischt hat, besteht, lege ich dem Türsteher eine Hand auf die Schulter. Jedoch sehe ich die Blonde an. "Ich kümmere mich darum", sage ich zu ihr und meine damit eigentlich, dass sie sich wieder an den Tresen setzen und sich nicht weiter einmischen soll. Ich wende mich von ihr ab und sehe von dem Mädchen, die ich eindeutig kenne, zu dem Türsteher. "Hat sie nach mir gefragt?", frage ich ihn. Meine grauen Augen huschen hin und her. Als er nickt, seufze ich. "Ich kenne sie", sage ich nur noch und greife dann nach ihrem Arm, um sie am Türsteher vorbei zu ziehen. "Ich kümmere mich darum", sage ich ein weiteres Mal und der Türsteher nickt, zieht aber verärgert die Augenbrauen zusammen. Komischerweise hat er aber vor mir Respekt. Ob er ahnt, dass ich nicht ganz ungefährlich bin?
Ich nehme das Mädchen mit an die Bar und deute dort auf einen Hocker neben Nailah. Ich hebe eine Augenbraue, während ich wieder meinen Platz hinter der Bar einnehme. "So?", sage ich dann und beuge mich über den Tresen zu ihr herüber - abwartend, was sie mir zu erzählen hat. Sie scheint nämlich eindeutig durcheinander zu sein. Und ich bin schleißlich kein Unmensch, jedenfalls nicht immer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Elsa am So Sep 06, 2015 3:50 pm

Elsa

Bevor der prollige Türsteher etwas sagen konnte, griff zum Glück der Starkbucks-Junge ein. Gut so, schließlich arbeitet er hier, dachte ich und nickte, als er meine, er kümmere sich darum. Zufriedenmachte ich einen Schritt zurück. Kurz behielt ich die Situation noch im Auge, dann ging ich auf meinem Platz zurück. Auch wenn ich nichts unternehmen musste, fühlte ich mich dennoch gut, weil ich das kleine Mädchen verteidigt hatte. Allerdings hätte der Starbucks-Junge so oder so eingegriffen. Ich setzte mich und sah kurz auf Ice runter, der mich heiter anlächelte und die Zunge rausstreckte. Nochmal blickte ich zum Ausgang, wo der Mann dass Mädchen am Arm nahm und mit ihr zur Bar zurückkehrte. Ich lächelte und widmete mich wieder meiner Bestellung. Nach einem erneuten durchlesen der Karte, entschied ich mich endgültig für einen Pina Colada. Da der Kellner aber gerade mit dem Mädchen beschäftigt war, und ich es nicht eilig hatte, entschied ich mich auf seinen Kumpel zu warten.

_________________
Elsa | Begabte | 21 | Eis und Schnee | Ice (kleinwüchsiger Polarwolf)
avatar
Elsa

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 15
Ort : Da wo es am kältesten ist..

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Lumi-chan am So Sep 06, 2015 5:41 pm

Emily Mayers

Ein blondes Mädchen stand auf einmal zwischen mir und dem großen Türsteher, der immer noch ziemlich verärgert war. Sie sagte etwas von 'Lass das kleine Mädchen in Ruhe' und innerlich kekste mich das etwas an. Am liebsten hätte ich zickig zu ihr gesagt, ich wäre nicht klein, aber da sie mir half, blieb ich lieber einmal still. Während sich der Türsteher zu mir vorschieben wollte musterte ich das Mädchen und wich etwas zurück. Blond, blauäugig und schlank, der Traum jeden Mannes. Ein wenig beneidete ich sie auch, nicht nur wegen ihrer schlanken schönen Figur, sondern auch weil sie bestimmt einige Zentimeter mehr maß als ich.
Ich bemerkte, dass der Türsteher stehen blieb und sah auf, hinter ihm war der Schwarzhaarige von vorhin aus der Apotheke also doch aufgetaucht, ich dankte ihm und dem Mädchen gedanklich mindestens 10 Mal und war froh, dass er gerade die Situation rettete. Ich sah ihn dankend an und spürte kurze Zeit später seine Hand am Oberarm. Er sagte, er kümmere sich darum und ich lächelte leicht triumphierend. Als mich Colin Richtung Tresen zog drehte ich meinen Kopf nochmal zum Türsteher um und streckte ihm die Zunge raus. Das hatte ich mir einfach nicht verkneifen können. Leise sagte ich zu Colin "Danke schön, du hast mir grade echt den Hintern gerettet!" bis mir an der Bar angekommen waren. Ich ließ mich auf dem Hocker nieder und schaute etwas die Theke entlang ob ich schon ein Telefon entdecken konnte. Gedanklich war ich somit etwas abwesend und bemerkte nicht wie er sich wieder einmal zu mir vorbeugte.
Ich drehte mein Gesicht wieder ihm zu, jedenfalls an die Stelle an der ich ihn erwartet hatte und sah mit großen Augen sein Gesicht an, dass sich nur etwa 10 Zentimeter vor meinem befand. Blinzelnd färbten sich meine Wangen leicht rosarot. Sein erwartungsvoller Blick sagte mir, dass er von mir wissen wollte, warum ich wirklich und allein gekommen war. "I-i-ich hab mich.....vorhin ausgeschlossen....", stotterte ich los, "M-meine Schlüssel und mein Handy sind in der Apotheke und ich wollte dich fragen....ob ich vielleicht dein Handy oder das Bartelefon benutzen kann um eine Freundin anzurufen, die nochmal mit heim kommt" Ich redete immer schneller und tippte schon bald nervös meine Zeigefingerspitzen gegeneinander. "Und es wird ja auch immer später und....ich hab nicht viele Bekannte, die ich um den Gefallen bitten könnte, deshalb dachte ich.....es tut mir Leid, dass ich dich gerade so bei der Arbeit behindere! Ich weiß doch, dass du eigentlich keine Zeit hast, hier sind schließlich noch viele andere Gäste!" Redete ich einfach weiter ohne eine Antwort zu erwarten. Ich hatte ein schlechtes Gewissen. Nicht wegen dem Türsteher.
avatar
Lumi-chan
Admin

Anzahl der Beiträge : 123
Anmeldedatum : 09.06.14
Alter : 17

Benutzerprofil anzeigen http://seconddimension.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Do Sep 10, 2015 11:33 am

Colin hat Recht, es gibt sicherlich etwas passendes für mich. Ich verschiebe das aber auf einen späteren Zeitpunkt, da ich mir nicht in der Bar darüber Gedanken machen möchte. Während ich weiter meinen Cocktail trinke, sehe ich dabei zu wie sich Colin in das Geschehen einmischt. Wenn ich mich nicht täusche, kannte er das Mädchen, um das es sich drehte. Da es wieder ruhiger wird, nachdem alle wieder an ihre Plätze zurückgehen, drehe ich mich wieder zum Barkeeper um. Neugierig lausche ich nebenbei dem Gespräch zwischen Colin und dem Mädchen. Meine Vermutung wird bestätigt, sie kennen sich offenbar. Ich wende mich aber schnell wieder von den beiden ab, da meine Schwester sich wieder zu mir gesellt. Wir unterhalten uns etwas und planen, was wir noch alles machen wollen. Es ist zwar sehr schön in der Bar, aber ewig wollen wir dort auch nicht bleiben. Meine Schwester will auch kurz wissen, was am Eingang los war, weshalb ich es ihr kurz erzähle. Dabei lausche ich nebenbei noch neugierig dem Gespräch, da es mich interessiert, wieso das Mädchen so einen Tumult veranstaltet hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gast am Fr Sep 25, 2015 1:53 pm

Die Blonde ging dann zurück zu ihrem Platz an der Bar und ließ sich dort von Aiden bedienen. Nailah saß noch immer an der Bar, jedoch wandte sie sich ihrer Schwester zu, als diese wieder auftauchte.
Ich widmete mich Emily. "Kein Problem", murmelte ich nur, als sie sich bei mir bedankte und sich auf den Hocker setzte. Während ich darauf wartete, dass sie etwas sagte, schien sie irgendwie in Gedanken zu versinken, denn als sie wieder zu mir sah, wurde sie rot und blinzelte ein paar Mal. Auf ihre gestotterten Worte, hob ich dann eine Augenbraue. "Du hast dich ausgeschlossen?", fragte ich ungläubig, da mir das selbst noch nie passiert war. Vor allem hatte sie wohl auch noch ihr Handy vergessen, da sie fragte, ob sie meins oder das Bartelefon benutzen könnte. Ich seufzte, zuckte aber dann nur mit den Schultern. "Klar", meinte ich dann ruhig und gab die Zahlenfolge in mein Handy ein und schob es ihr über den Tresen zu. Ich hoffte, dass sie sich langsam wieder etwas beruhigte, da sie schon ziemlich aufgelöst wirkte. "Wie gesagt, kein Problem. Du musst dich nicht entschuldigen. Du störst nicht. Und im Moment ist so gut wie jeder versorgt. Außerdem bin ich nicht alleine", fügte ich dann noch hinzu und deutete kurz auf Aiden, der gegenüber der Blonden stand. Schnell warf ich einen Blick zu Nailah und zwinkerte ich kurz zu, als ich bemerkte, dass sie uns wohl zuhörte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Elsa am Fr Sep 25, 2015 2:41 pm

Elsa

Der Tubel in der Bar hatte sich schnell gelegt. Nach kurzer Zeit stand schon der Kellner mit den pinken Haaren vor mir. Ich bestellte den Pina Colada und musste bei seiner Haarfarbe wieder lächeln. Es stand ihm echt. Jetzt noch ein weißer Anzug, dachte ich beschwingt. Pinky nickte und begann mein Getränk zuzubereiten. Ich sah zu dem Starbucks Jungen und dem kleinen Mädchen um nochmal zu testen wie es ihr ging. Sie wirkte recht nervös, aber die Beiden schienen sich zu kennen. Mich ging es ja nichts an. Ebenso wenig, ging es Ice etwas an, der unter der Theke an dem Bein des Mädchens schnüffelte. Kurz überlegte ich, ob ich ihn wegschieben sollte, doch dann entschied ich, dass er ja nichts böses tun würde und die meisten Kind mochten ihn. Dankend nickte ich Pinky zu, als mir dieser meinen Drink zuschob. Da ich sowas gerne vergaß, bezahlte ich im Vorraus, mit einem großzügigen Trinkgeld. Ich nippte einmal am Strohhalm. Entzückt vom Geschmak, gab ich ein "Mmh", von mir. Ice schaute erst verwundert zu mir hoch, schnüffelte dann aber weiter an dem Bein rum. Hoffentlich würde er es nicht ablecken.

_________________
Elsa | Begabte | 21 | Eis und Schnee | Ice (kleinwüchsiger Polarwolf)
avatar
Elsa

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 31.08.14
Alter : 15
Ort : Da wo es am kältesten ist..

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Crying Blood (Bar)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten